Geboren 1979, lebt in Basel

Modell für eine Rauchsäule, 2007
Gipsguss, 36 x 18 cm

Kilian Rüthemann - Modell f�r eine Rauchsäule Double Rich, 2009
Russ, 150 x 45 cm

Rüthemann setzt sich stets mit der gegebenen Situation eines Ausstellungsortes auseinander, untersucht die räumlichen Qualitäten und greift durch präzise Interventionen ins vorhandene Gefüge ein. Für das Heimspiel hat er in der Kunst Halle ein Feuer entfacht, von dem in der Ausstellung nun eine keilförmige Russspur an der Wand zeugt. Ort, Grösse und Brenndauer sowie zu einem Teil die Richtung der Flammen wurden vom Künstler bestimmt, die restliche Gestaltung hat das Feuer übernommen. Durch die Geometrie und eine gewisse Ironie tradiert Rüthemann die Formsprache der Arte Povera in die Gegenwart und arbeitet weiter an einem eigenständigen Skulpturbegriff.
made by next >